You are currently viewing Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern
Karpfen mit der Kopfrute zu angeln ist in schwierigen Gewässern sehr erfolgreich. [Bildquelle: © René Schulze]

Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern

Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern

Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern zu angeln war in diesem Jahr eine meiner größten Herausforderungen. Bereits im Beitrag Hard Pellets in Naturgewässern habe ich ausführlich meine Taktik erläutert.
Wenn du den Bericht gelesen hast, dann kennst du bereits das Ende meiner damaligen Session. Ein großer Karpfen hatte sich in einer geschickten Umdrehung des Hakens entledigt. Was blieb war eine schöne Schnurperücke an meiner Rutenspitze. Dieses Mal wollte ich es besser machen. Lies hier nun die Fortsetzung meines kleinen Abenteuers.

Meine Stelle zum Angeln von Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern

Ich wähle wieder meine alte Stelle der letzten Session. Es war eine der tiefsten Stellen des Scholitzer Sees in diesem trockenen Sommer 2022.

Mit den Hindernissen musste ich leben. Nach umfangreicher Suche hatte ich keinen besseren Angelplatz gefunden.

Angelstelle zum Karpfenangeln mit der Kopfrute
Meine alt bewährte Stelle zum Angeln auf Karpfen mit der Kopfrute. [Bildquelle: © René Schulze]

Vorbereitung der Köder und der Ausrüstung

Meine Erfahrungen vom letzten Mal haben gezeigt, dass die braunen Pellets eine gute Lockwirkung auf die Karpfen hatten.

Für diese Session kaufte ich nochmal einen Vorrat an Pellets mit Tiger Nut Aroma. Damit würde ich noch weitere Male angeln gehen können.

Tigernüsse gehören zu den Lieblingsspeisen der Karpfen. Viele Karpfenangler schwören darauf.

Pellets Auswahl fuer die Kopfrute
Meine Pellets-Auswahl für das Angeln im Naturgewässer. [Bildquelle: © René Schulze]

Hinsichtlich meiner Montage habe ich im Vergleich zum letzten Mal nicht viel verändert. Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich mir allerdings neue Vorfächer der Stärke 0,25 mm gebunden. Weil die Haken im Vergleich zum letzten Mal nun kein Haar mehr besaßen, verwendete ich ein Pellet Band, welches ich direkt am Haken befestigte (Durchstich).

Meine Taktik zum Angeln von Karpfen mit der Kopfrute

Ich habe im Gegensatz zum letzten Mal nur eine einzige Futterstelle angelegt. Als Startfütterung brachte ich etwa 60 – 70 Pellets verschiedener Größen mit dem Polecup ein. Etwa 10 davon waren wieder mit dem Lockstoff Attractix getränkt.

Bereits nach einer knappen halben Stunde zeigte sich erste Aktivität an der Futterstelle. Rotfedern hatten die Pellets entdeckt. Die Pose zuckte mehrere Male und tauchte dann ab. Kurz danach hielt ich ein Exemplar in den Händen.

Rotfeder mit Pellet gefangen
Der erste Biss auf den 6 mm Pellet brachte diese Rotfeder. [Bildquelle: © René Schulze]

Da ich damit rechen musste, dass die Rotfedern meine gefütterten Pellets aufgefressen hatten, fütterte ich noch einmal die gleiche Menge nach. Mit einem neuen 6 mm Pellet bestückt setzte ich die Montage präzise auf dem Futterplatz ab.

Gerade diese Genauigkeit ist ein großer Vorteil beim Angeln auf Karpfen mit der Kopfrute in Naturgewässern. Mein Vorfach lag etwa 5 cm auf und mein Haken inmitten der eingestreuten Futterpellets.

Der erste Karpfenbiss

Nach einer weiteren halben Stunde ohne Fisch tauchte dann die Pose ruckartig ab. Ich setzte einen Anhieb und die Post ging ab.

Im Gegensatz zu anderen Fischen schwimmen gehakte Karpfen zunächst in gerader Richtung davon.

Da ich dieses Mal vorbereitet war, hinderte ich den Fisch daran, ein Hindernis zu erreichen. Ich angelte an diesem Tag bewusst wieder nur auf 11 m. Das Handteil meiner Kopfrute lag griffbereit, um es notfalls noch aufstecken zu können.

Ich versuchte den Drill für den Fisch kurz und sicher zu gestalten, was mir auf Grund meiner Erfahrung an dieser Angelstelle gut gelang. Nach sicherer Landung freute ich mich über den schönen Fang.

Karpfen mit der Kopfrute gefangen
57 cm lang und 3,5 kg schwer war dieser Spiegelkarpfen, den ich mit Pellets an der Kopfrute überlisten konnte. [Bildquelle: © René Schulze]

Nach dem Fang des Spieglers packte ich zufrieden ein. Wenn es am schönsten ist, sollte man bekanntlich aufhören. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen und mich vielleicht über einen weiteren Fisch freuen.

Wenn du weitere Tipps von mir bekommen möchtest, dann trage dich gerne mit deiner E-Mail-Adresse in meine Insider-Group ein.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Karpfenangeln mit der Kopfrute.

René

Schreibe einen Kommentar

zwölf + zwei =